Maschinelle Lymphdrainage

Maschinelle Lymphdrainage

Apparative intermittierende Kompressionstherapie

Der Einsatz von Systemen zur Apparativen Intermittierenden Kompression (AIK) ist in der modernen medizinischen Versorgung von Lymphödemen und Lipödemen Standard geworden. Ein leistungsstarker Kompressor mit einer intelligenten Steuerung sorgt für einen effektiven und gleichzeitig schonenden Abtransport von Flüssigkeit. Der Druck und die Therapiedauer kann genau an den Patienten und seine Bedürfnisse angepasst werden.

Durch die überzeugenden Behandlungserfolge setzt die Varilymph 12 Pro neue Maßstäbe in der apparativen Entstauungstherapie.

 

Indikationen

  • Lymphödeme
  • Lipödeme
  • venöse Ödeme
  • Ödem-Mischformen
  • Ulcus cruris
  • postthrombotisches Syndrom
  • posttraumatische Ödeme
  • sensorische Störung bei Hemiplegie
  • Thromboembolieprophylaxe
  • diabetischer Fußdefekt (im Rahmen eines komplexen Behandlungskonzept)
  • periphere arterielle Verschlusskrankheit (im Rahmen eines komplexen Behandlungskonzept)

Maschinelle Lymphdrainage

Go to top
Einverstanden

Diese Website verwendet funktionelle Cookies, die keine personenbezogenen Daten speichern. Wenn Sie die Website verlassen, werden diese Cookies automatisch wieder gelöscht. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Mehr erfahren